Älchen / Wurzelälchen - violetsandmore - African Violets and More

www.violetsandmore.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Älchen / Wurzelälchen

Wurzelälchen sind winzig kleine Fadenwürmer, die an den Wurzeln saugen. Sie gehören zu den Nematoden und erreichen eine Größe von bis zu 0,5 mm. Mit bloßem Auge sind sie fast nicht zu erkennen. 

Eine mit Älchen befallene Pflanze kann kein Wasser und keine Nährstoffe mehr aus der Erde aufnehmen, weshalb die Pflanze kümmert, obwohl im oberirdischen Teil der Pflanze keine sichtbaren Schäden vorhanden sind. In der Wurzel der Pflanze bilden sich Anschwellungen und Verkrümmungen. Im fortgeschrittenen Stadium beginnen die Wurzeln der befallenen Pflanzen zu faulen. Zur Diagnose muss die Pflanze ausgetopft und die Wurzeln mittels Lupe oder Mikoroskop genau untersucht werden.

Eine Behandlung gibt es hier nicht. Man kann jedoch den oberirdischen Teil der Pflanze abnehmen und neu bewurzeln oder diese durch Blattstecklinge erneut vermehren. Jedoch sollte die Pflanze nicht zu dicht über der Erdoberfläche abgeschnitten werden.

Die Pflanztöpfe einer befallenen Pflanze sollten am besten entsorgt werden. Sie dürfen auf jeden Fall nur nach gründlichster Desinfektion wieder verwendet werden. Wurzelälchen können u. a. durch verunreinigtes Substrat übertragen werden. Daher sollte nur sterilisiertes Pflanzsubstrat verwendet werden - auch bei Neuanschaffungen sollte die Wurzel der Pflanze genau untersucht werden. Sofern sie nicht absolut gesund erscheint, ist es besser, den Kopf der Pflanze abzutrennen und ihn in sterilisiertem Substrat oder Sphagnum Moos erneut zu bewurzeln.




 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü